Download Religionskonflikte im säkularen Verfassungsstaat (German by Michael Hausin PDF

By Michael Hausin

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Theologie - Vergleichende Religionswissenschaft, , Sprache: Deutsch, summary: Das deutsche Staatskirchenrecht regelt das Verhältnis von Staat und Religionsgemeinschaften. Es ist ein über Jahrzehnte ausgearbeitetes, gewachsenes und durchdachtes method von Gesetzen, Verfassungsgrundsätzen und Verordnungen. Aufgrund der Veränderung der religiösen Bekenntnisse wird immer wieder diskutiert, ob es nicht besser „Religionsverfassungsrecht“ heißen sollte. Das Staatskirchenrecht entstand in den Auseinandersetzungen des Staates mit den großen Kirchen und ist deshalb großenteils auf christliche Gemeinschaften zugeschnitten. Eine in der Gegenwart und Zukunft wichtige Frage wird sein, wie der Islam als Religionsgemeinschaft in das Staatskirchenrecht integriert werden kann.
Religiöse Auseinandersetzungen in westlichen Verfassungsstaaten scheinen anachronistisch. Wer sie für immer ausgeschlossen hielt, wird aber durch einfache Zeitungslektüre eines besseren belehrt. Ob Kruzifixe in Schulräumen, die Weigerung, die Schulpflicht anzuerkennen, Diskussion um ein Verschleierungsverbot, Minarettbau oder Glockengeläut – alles öffentliche Kontroversen um religiöse Inhalte. faith wird wieder öffentlich und heiß ddiskutiert. Die neue, durchaus streitbare Sichtbarkeit religiöser Überzeugungen bedeutet noch nicht die Preisgabe oder Rücknahme der erreichten Säkularität. Aber die Szenen sind ein Hinweis darauf, dass wir vor neuen religionspolitischen Herausforderungen stehen.

Show description

Read more

Download Luther und wir: 95 x Nachdenken über Reformation (German by Alf Christophersen PDF

By Alf Christophersen

ninety five Luther-Zitate, immer paarweise angeordnet, kommentieren einander, ergänzen einander, widersprechen einander, überbieten einander – eines bleibt allein. Alle diese Luther-Worte bringen evangelisch verstandenes Christ-Sein auf einen Punkt, sind für sich genommen Impulse zur Reformation. Heute provozieren sie, wie ehedem Luthers Thesen, Schriften und Aussprüche, zum Nachdenken über das protestantische Selbstverständnis.
Alf Christophersen, Studienleiter der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt in Wittenberg, hat zahlreiche Zeitgenossen zu solchen Reflexionen über Reformation gebeten. widespread vertreten sind Stimmen aus der Innensicht der evangelischen Kirche wie auch aus der Außensicht mit ihrem Nachdenken über Luther und die Dinge, die er sagte und schrieb.
Mit Beiträgen u.a. von: Heinrich Bedford-Strohm - Wolfgang Benz - Wolfgang Böhmer - Susanne Breit-Keßler - Johann Hinrich Claussen - Friedrich Dieckmann - Volker Gerhardt - Thies Gundlach - Reiner Haseloff - Margot Käßmann - Alexander Kluge - Reinhard Marx - Karl-Heinz Ott - Johannes Schilling - Friedrich Schorlemmer - Irmgard Schwaetzer - Christian Thielemann - Rainer Maria Woelki - Michael Wolffsohn.

Show description

Read more

Download Die Religion der ersten Christen: Eine Theorie des by Gerd Theißen PDF

By Gerd Theißen

Eine Fortführung und substitute zu einer »Theologie des Neuen Testaments«

Die Dynamik des urchristlichen Glaubens ist in der Dynamik des Lebens verwurzelt. In diesem Buch zeigt Gerd Theißen, used to be die ersten Christen in ihrem Innersten bewegte. Sein Werk ist eine religionswissenschaftliche Beschreibung und examine des urchristlichen Glaubens. Es will weder rein deskriptiv die Theologie des Neuen Testaments beschreiben, noch konfessorisch ihren Glauben durch Wiederholung beschwören, sondern die Kraft dieses Glaubens verständlich machen. Theißen verfolgt dabei zwei Ziele: Einerseits untersucht er das Leben der Urchristen und stellt ihre theologischen Aussagen in semiotische, psychische und historische Zusammenhänge. Auf diese Weise werden mit religionswissenschaftlichen Kategorien der Glaube, der Kult und das Ethos der frühen Kirche sichtbar. Andererseits zeigt er, wie sich das frühe Christentum vom Judentum fortentwickelte und eine autonome religiöse Zeichensprache schuf, die eine ungewöhnliche gemeinschaftsbildende Kraft hatte und die Geschichte umgestaltete.

Mit dieser neuartigen Annäherung überschreitet Gerd Theißen den nur innerkirchlichen Diskurs über die Theologie des Neuen Testamentes und macht urchristliches Leben und Denken auch denen zugänglich, die selbst der christlichen Weltdeutung fernstehen.

Show description

Read more

Download Hortus Conclusus (German Edition) by BÔ YIN RÂ,Posthumus Projects PDF

By BÔ YIN RÂ,Posthumus Projects

In allen seinen unendlichfältigen Selbstdarstellungen innerhalb der Struktur des Lebens im ewigen Geiste, ist „Gott” sich selbst in jeglicher selbstgewollten Eigenform ewige absolute Selbstempfindung.
So ist auch das wirkliche Endziel für alles zeitliche Wollen und Tun, Daseinwollen und Gestaltbegehren des irdischen Menschen: — Selbstbestätigung seiner gottbedingten ewigen Seelenkräfte in eigener Selbstempfindung, denn nur in solcher Selbstempfindung kann die Seele wieder in Gott eingehen und Gottes „inne” werden. Nur aus Selbstbestätigung durch Selbstempfinden in der Selbstempfindung Gottes ist Liebesvereinigung mit Gott in Gott möglich. Vorher steht die Seele nur in Liebes-„Bereitschaft”, und ihre vermeintliche „Liebe” zu Gott ist Liebes „Verlangen”, indem sie ihre Liebeskraft einem „Uber-ihr” darbietet, an das sie zwar zu „glauben” verhalten wird, — das sie aber keinesfalls kennt. Und nur in der sie alle jeweils zu ewigem Vereinigtbleiben einenden Einzelseele können die ewigen Seelenkräfte ihr Selbstempfinden im Ewigen wiedererlangen, von dem sie ausgestrahlt sind, um selbstgeformt wieder in ihren Ursprung eingesogen zu werden, — kristallisiert an einen ewigen Bewußtseinskern, der sie alle durchleuchtet und allen seine ewige Eigenfarbe verleiht, die zu ihm gehören.

Contents in Deutsh

HORTUS CONCLUSUS

Gespräch an der Pforte
Von der Einfachheit in allem Ewigen
Vom Wechsel des Standortes und von den „Stufen”
Über Bewußtseinslagen und Leidhilfe
Vom Bewußtsein der Abgeschiedenen
Vom hohen Einsatz des Helfenden
Vom Spottbild des ewigen „Ich”
Nochmals über Wahrheit und Wirklichkeit
Von zeitlichem und ewigem Raum
Von asiatischem Religionsgut
Vom Mysterium des Morgenlandes
Über die Religionsformen
Über Zustimmung und Glaube
Von irrtümlichen Gottesbildern
Vom Sinn aller Belehrung
Wo ich nur Überbringer bin
Wem ich nichts zu sagen habe
Vom ewigen Seelenheil
Von der verzögernden Fragelust
Von zeitlicher und ewiger Seele
Was nach dem Tode bleibt
Von einem Namen und einem Notbehelf
Was guy selber folgern sollte
Von arger Unterschätzung
Über die Zwangslage der Seelsorgerschaft
Wie Ewiges sich selbst „natürlich” ist
Zum Abschluß und Abschied

Show description

Read more

Download Die Heilkraft der Feste erfahren - Den Jahreskreis neu by Hans Gerhard Behringer PDF

By Hans Gerhard Behringer

Wie wird das Leben ganz und heil? used to be gehört zu uns, will akzeptiert und integriert werden, damit wir ein erfülltes Leben haben? Dass wir uns entwickeln können hin zu mehr Reife, Weisheit und Zufriedenheit? Hans Gerhard Behringers Werk bietet eine völlig neue Deutung der christlichen Feste. Seine konkrete und lebensnahe Begleitung wirkt anhand zahlreicher Übungen tief ins Leben hinein und schenkt so neue Lebensfreude.

Show description

Read more

Download Exegese zu Lukas 5, 27-32 (Berufung des Levi) (German by Jörg Peters PDF

By Jörg Peters

Quellenexegese aus dem Jahr 1997 im Fachbereich Theologie - Systematische Theologie, notice: 1,0, Evangelische Hochschule Ludwigsburg (ehem. Evangelische Fachhochschule Reutlingen-Ludwigsburg; Standort Ludwigsburg), 24 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: INHALT:

1 INHALT3
2 Textkritik4
3 Entstehungsgeschichte des Textes9
3.1 Literarkritik9
3.1.1 Kontextkritik9
3.1.2 Kohärenzkritik9
3.2 Überlieferungskritik10
3.3 Quellen- und Redaktionskritik10
3.3.1 Synoptischer Vergleich zur Matthäus-Parallele10
3.3.2 Synoptischer Vergleich zur Markus-Parallele:12
3.3.3 Insgesamt redaktionsgeschichtliche Aspekte13
4 Formales und inhaltliches Vorgaben-Repertoire des Textes14
4.1 shape- und Gattungskritik14
4.1.1 Gliederung14
4.1.2 Stilistische Merkmale14
4.1.3 Sprachebene14
4.1.4 Gattung15
4.1.5 Gesamtformkritische Aspekte15
4.2 Traditionskritik16
4.2.1 Der Arzt und der Kranke16
4.2.2 „Jesus als Gast“17
4.2.3 Tischgemeinschaft17
5 Klärung von Einzelaspekten19
5.1 Begriffe19
5.1.1 Nachfolge19
5.1.2 Umkehr20
5.1.3 Murren20
5.2 Sachfragen21
5.2.1 Levi als „Zolleinnehmer“21
5.2.2 Pharisäer21
5.2.3 Schriftgelehrte22
6 Deutende Zusammenfassung der Ergebnisse der Exegese (Historische Sinnbestimmung)22
6.1 Bestimmung der grundlegenden inhaltlichen Aussagen22
6.2 Bestimmung der goal des Textes23
7 Literaturverzeichnis26

Show description

Read more

Download Liturgie und Migration: Die Bedeutung von Liturgie und by Benedikt Kranemann PDF

By Benedikt Kranemann

In kirchlichen Dokumenten wird die Relevanz von Liturgie für Migranten und ihre "Beheimatung" im Ankunftsland betont: Einwanderer bringen Liturgie und Frömmigkeitsformen in ihre neue Heimat mit, wo sie diese entweder inkulturieren oder als eigene Welt aufrechterhalten. Im vorliegenden Band untersuchen erstmals Autorinnen und Autoren aus den Kulturwissenschaften und der Theologie gemeinsam, welche Rolle Liturgie und Frömmigkeitsformen bei der Integration und Beheimatung von Migrantengruppen im 19. und 20. Jahrhundert im deutschsprachigen Raum gespielt haben und heute noch spielen. Dabei ergibt sich eine Reihe von Themen, die auch in anderen Zusammenhängen für Geschichte und Theologie des Gottesdienstes einschlägig sind: etwa Rollenverteilung und Partizipationsmöglichkeiten, Frömmigkeitsformen und ihre Bedeutung für die Liturgie, die Sprache der Liturgie, binnenkirchliche Strukturen oder die Gestaltung von liturgischen Räumen.

Show description

Read more

Download Die gröbste Fälschung des Neuen Testaments: Der zweite by Gerd Lüdemann PDF

By Gerd Lüdemann

Im Neuen testomony gibt es sieben echte und sechs unechte Paulusbriefe, ferner gefälschte Schreiben verschiedener Apostel, die alle als Wort Gottes gelten. Die sechs unechten Paulusbriefe haben Schüler des Paulus nach dem Tod ihres Lehrers unter falschem Namen erfunden. Der zweite short an die Thessalonicher ist die gröbste Fälschung des Neuen Testaments. Sein Verfasser veröffentlichte nicht nur einen Paulusbrief unter falschem Namen, sondern wollte mit seiner Fälschung auch noch einen echten Paulusbrief ersetzen, indem er diesen kurzerhand als Erfindung deklarierte. Gerd Lüdemann übersetzt und erklärt den textual content und fragt nach den Motiven des Autors, der um die Unwahrheit seiner Angaben gewusst haben muss. Dabei berührt er die Frage, wie frühe Christen zu Fälschern werden konnten, obwohl sie ein leidenschaftliches Wahrheitspathos vertraten und obwohl es in der Antike Echtheitskritik und ein klares Bewusstsein für geistiges Eigentum gab.

Show description

Read more