Download Alte und Neue Medien - Das „Gesetz von der Komplementarität“ by Barbara Walter PDF

By Barbara Walter

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Medien / Kommunikation - movie und Fernsehen, word: 1, Universität Wien (Theaterwissenschaft), Sprache: Deutsch, summary: Der in der Medientheorie immer wieder aufgegriffene Diskurs um Alte und Neue Medien, die Frage, ob ein Neues das Alte verdränge, ablöse, oder gar zerstöre, gilt heute gemeinhin allein dadurch beantwortet, dass es immer noch Bücher, Malerei, Schallplatten und Kassetten gibt, denen sich der Mediennutzer nahezu uneingeschränkt bedienen kann. Doch es ist jene grundlegende Annahme, jenes konstitutive „Gesetz von der Komplementarität“, welches die vorliegende Untersuchung kritisch zu reflektieren erstrebt.

Die Untersuchung stellt sich somit bewusst gegen eine jahrelang aufrechterhaltene those, die auf das Jahr 1913 zurückgeht, und wird versuchen, diese zeitgemäß neu zu interpretieren.

Show description

Read more

Download PADP-Script 007: Musterbuch II von 1771: Strickmuster, by K-Winter Atelier-Kalai PDF

By K-Winter Atelier-Kalai

Die PADP-Script-Sammlung enthält Vorlage- und Musterblätter für Studium, Handwerk und Handel. Jedes Musterbuch soll eine Anregung zum selber machen, selbst basteln, selber bauen, selbst entwerfen oder selbst gestalten sein.
Anwendungsbereiche: Mittelaltermarkt, Leinenweber und Bildweber, Wandteppich, Teppich, Teppichmuster, Leinen Bildweberkunst, Armbänder knüpfen, Muster, Vorlagen, Freundschaftsbänder selbst geknüpft. Stoffmuster, Entwürfe für Möbelstoffe, Polsterstoffe, Modedesign, Textildesign, Grafikdesign.
Seit dem frühen Mittelalter begleiten Musterbücher und Musterblätter Gold- und Silberschmiede sowie andere große Meister und ihre Familien. Im Musterbuch wurde das über Generationen gesammelte Wissen bewahrt und an die Nachfolger und Erben weitergegeben. Einzelne Muster fanden weltweit ihren Weg auf Kleidung, Porzellan, Wand-Teppich, Möbel oder Gebäude und Gärten. Durch wohlhabende Auftraggeber wurden ganze Stilepochen in Europa geprägt. Wer über solche Vorlagen verfügte, struggle allen anderen Handwerkern und Künstlern bei layout und Gestaltung weit überlegen.
Die Musterbücher sind eine Sammlung reizvoller Ornamente und cause für Schmuck, häusliche Handarbeiten, decal, Maßschneider, Modeschneider und Modenäher. Eine Textilschule für Bekleidung, Weißstickerei, Goldfaden und Gobelin, Tücher, Kissen und Gewänder für Herren und Recken, Hauben, Taschen, Mieder und Gewandungen für Magd und Maid. Eine Fundgrube für Konzept, Entwurf, Bekleidungsdesign oder der Textilveredelung von Hand durch Häkeln, Nähen, Sticken, troubled, Klöppeln, Quilten, Knüpfen und Weben. Stickideen, Stiche und Muster im Textildesign, Modedesign, der Textilveredelung, Seidenmalerei, Färben und Spinnen in Handarbeit, Textil-druck, Graphikdesign, Schmuckdesign und Architektur. Als Vorlage für neue Entwürfe bei der Gestaltung oder Dekoration von Raumkonzept und Designobjekt bietet jedes Musterblatt eine Fülle von Ideen für information, Applikationen und Accessoires zur Innenarchitektur. Kurzum ornamentale Vorlageblätter für Mode und layout in Handwerk, Kunst und Architektur.
Traditionell ist jedes Blatt nur einseitig bedruckt und zur Verwendung auf einem Leuchttisch geeignet. Das hinterlegte Koordinatensystem ermöglicht das Auslesen der Abstände und Größenverhältnisse. Durch einölen der Blätter werden sie obvious für eine spiegelverkehrte Verwendung.

Show description

Read more

Download Selbstdarstellung und Selbstannäherung in epischen Texten: by Victoria Hirsch PDF

By Victoria Hirsch

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, observe: 1,0, Universität Stuttgart, Sprache: Deutsch, summary: Vergleichend werden der "Brief an den Vater" von Franz Kafka und "Julie oder die neue Heloise" von Jean-Jaques Rousseau auf der Ebene der Selbstdarstellung und Selbstannäherung in epischen Texten betrachtet.
Diese Arbeit verfolgt das Ziel, zu erörtern, inwieweit Dichtung und Wahrheit in epischen Texten verarbeitet ist. Einleitend basiert die Ausarbeitung auf dem Wissen, wie verschiedene Genres des epischen Schreibens definiert sind.
Mithilfe zweier Briefromane soll belegt werden, inwiefern sich das persönliche Empfinden des Autors in seinen Werken widerspiegelt – es soll die Unmöglichkeit offengelegt werden, dass der Mensch persönliche Empfindungen objektiv betrachten kann.
Kann ein fiktiver textual content denn unbeeinflusst sein von dem eigenen Gefühl? Ist es nicht eben jene Anteilnahme, die den textual content zu etwas vollkommenen macht und zum Erfolg führt?
Anhand der Briefromane „Julie oder die neue Heloise“ von Jean-Jaques Rousseau und „Brief an den Vater“ von Franz Kafka wird die starke Subjektivität und emotionale Verarbeitung deutlich, die zum Entstehen solcher Werke führt.
Meine Wahl fiel auf jene Werke, da sie für mich die unterschiedlichen severe ihrer Gattung verkörpern – „Die neue Heloise“ entstand vor dem berühmtesten Briefroman aller Zeiten – Die Leiden des jungen Werther – und stellt ähnlich wie bei Goethe eine fiktive „Briefkollektion“ dar, welche jedoch vom Herausgeber als chronologische Sammlung von Dokumenten verifiziert wird.
Bei Kafka jedoch handelt es sich um ein Dokument, welches Angefertigt wurde, um seinen Adressaten zu erreichen – folglich handelt es sich bei dem „Brief an den Vater“ um ein wahrhaftiges Dokument.
Doch ist es denn dann auszuschließen, dass auch hier Fiktion hinter all dem verborgen liegt?

Show description

Read more

Download Wege zum Objekttheater (German Edition) by Jakob Bartnik PDF

By Jakob Bartnik

Magisterarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Kunst - Sonstiges, word: 1,0, Universität Osnabrück, eleven Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: was once ist mit dem Begriff Objekttheater gemeint? Lässt sich ein Oberbegriff finden? was once sind die wesentlichen darstellerischen Mittel? Mit welchen Kriterien muß dieses spezielle Theater untersucht werden? Auf welchen Wegen kann ein Theaterstück dieser Gattung erarbeitet werden? Wovon geht ein solches Stück aus? Diese Fragen werden in dieser Arbeit untersucht. Dabei gehe ich nicht nur von ästhetischen Theorien aus, sondern auch von eigenen Erfahrungen die ich mit dem Objekttheater gemacht habe. Es werden additionally theoretische und praktische Aspekte herangezogen, um das Phänomen des Objekttheaters zu umgrenzen. In diesem Sinne könnte die Grundfrage der Arbeit so formuliert werden: Welche theoretischen und welche praktischen Wege führen zum Objekttheater?
Dabei ist es insgesamt nicht der Anspruch der Arbeit, eine „Definition“ der Gattung des Objekttheaters zu finden. Es soll vor allem nicht bestimmt werden, used to be „reines Objekttheater“ sein muß. Das heißt, es wird eher eine Näherung versucht. Die wichtigsten Merkmalen, im Sinne von Symptomen, sollen herausgearbeitet werden. Dabei wird auch sichtbar werden, daß zwischen ästhetischer Theorie und künstlerischer Praxis auch einige Spannung besteht.

Show description

Read more

Download Die Bilder von Andreas Gursky. Realismus oder Abstraktion?: by Ann-Katrin Kutzner PDF

By Ann-Katrin Kutzner

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Kunst - Fotografie und movie, be aware: 1-, Philipps-Universität Marburg (Kunstgeschichte), Veranstaltung: Mittelseminar: Fotografie nach der Fotografie: Das digitale Bild, 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: "Dokumentarischer Realismus oder digitale Manipulation, modernistischer Idealismus oder postmoderner Skeptizismus, Kunst oder Kommerz, konzeptuelle Strenge oder spontane Beobachtung, Fotografie oder Malerei – diese Antagonismen haben so manche scharfe Diskussion ausgelöst. Für Gursky sind sie keine Gegensätze, sondern Gefährten. Er hat die Fähigkeit viele dieser scheinbaren Polaritäten in seine Arbeiten zu integrieren.“

Ich möchte in den folgenden Ausführungen zu Lebenslauf, Arbeitsform und Werk des zeitgenössischen Fotografen Andreas Gursky auf dessen aktuelle Arbeiten eingehen, die zur Zeit im Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am major ausgestellt sind. Die Auswahl begrenzt sich auf sechs seiner jüngsten Werke. Die Entwicklung der Werke Gurskys, etwa vom Anfang der 80er Jahre an, ist im MMK nicht dokumentiert, Die Betrachtung des Gesamtwerks Gurskys wird in dieser Arbeit demnach nicht Gegenstand sein. Ich möchte im folgenden der Frage nachgehen, inwiefern sich die „scheinbaren Polaritäten“, vor allem Gurskys geliebteste, die Polarität zwischen Realismus und Abstraktion, in den Werken des Künstlers bemerkbar machen.

Show description

Read more

Download Reformarchitektur: Die Konstituierung der Ästhetik der by Nils Aschenbeck PDF

By Nils Aschenbeck

< !doctype html public "-//w3c//dtd html 4.0 transitional//en">

Die Reformarchitektur löste um 1900 den Historismus ab - sie entstand auf der foundation des freudianischen Denkens und wurde angetrieben durch die Überzeugung, dass die Stadt des 19. Jahrhunderts die Menschen krank werden ließ. Reformarchitekten folgten der Überzeugung, dass sie mit gestalterischen Mitteln Einfluss auf Menschen und Gesellschaft nehmen können, dass sie den gesunden "Übermenschen" schaffen können. Als Schlüsselbauten der Reformarchitektur erweisen sich Lungensanatorien, die in ihrer Ausgestaltung die Wohnarchitektur der Moderne vorwegnehmen.
Das Buch schildert das Entstehen einer neuen Architekturform als approach - das mit dem neuen Jahrhundert begann und die bis heute fortwirkt. Ein eigenes Kapitel bildet der Wiederaufbau zerstörter Ortschaften während des Ersten Weltkrieges in Ostpreußen: Dort entstanden von 1914 bis 1925 geradezu Idealstädte der Reform.

Show description

Read more

Download Vom Normalmenschen zum Superstar. Zur Rezeption von by Marie Krist PDF

By Marie Krist

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Medien / Kommunikation - movie und Fernsehen, Universität zu Köln (Medien, Kultur und Theater), Veranstaltung: Seminar Affektfernsehen, Sprache: Deutsch, summary: Die Inhalte von Castingshows stehen im breiten Interesse der Öffentlichkeit. Aufgrund der breiten Zielgruppe und des gleichzeitig breiten Angebots von Castingshows und den Möglichkeiten, die das web (insbesondere Social Media Plattformen) bietet, ist der Rahmen für eine große öffentliche Diskussion um problematische Fragen, vor die uns Castingshows stellen, eröffnet.

Mit indicates wie dem „Musikwettbewerb“ des ARD (ab 1952) und dem „Talentschuppen“ des Südwestfunk (1984) begann die langsame Etablierung des style „Castingshow“ als Unterformat zum Reality-TV, das damals noch nicht sehr verbreitet conflict. In den 90ern etablierte sich mit Talk-Shows der Durchschnittsbürgers als Fernsehdarsteller dann vollends. Als Unterhaltung dienen Konfliktsituationen und Probleme aus dem „echten“ Leben, scheinbar alltägliche Begebenheiten, die im Idealfall etwas außerhalb des Regelfalls liegen, damit sie für den normalen Fernsehzuschauer interessant sind. Die eigentliche Normalität des Alltags ist als Fernsehformat uninteressant und nicht geeignet, weil sie für den durchschnittlichen Zuschauer zu sehr alltäglich und zu wenig abwechslungsreich ist. Stattdessen findet beispielsweise bei Gesangs-Castingshows vor Ausstrahlung eine professionelle Auswahl der gezeigten Kandidaten statt. Es werden nur besonders gute oder außergewöhnlich schlechte Kandidaten gezeigt, weil das Zeigen des gewöhnlichen Durchschnittssängers für den Zuschauer nicht interessant ist. Nach Joachim Gottberg heißt es: „Interessant ist demnach nicht der Regelfall, sondern die Besonderheit“ .

Wie der Begriff „Castingshow“ schon sagt, findet hier kein klassischer Talentwettbewerb statt, sondern eine express mit dem Ziel zu unterhalten. Es geht mehr um die auftretenden Personen an sich und weniger um ihr expertise. Wie präsentiert die individual sich? was once für Kleidung trägt sie? Wie geht die individual mit Kritik um?

Gleichzeitig spricht Krotz von „einer ironischen Lesart“ , die sich an eine Bildungsschicht richtet, in der guy sich abgrenzt von der „Unterschicht“ und vom gezeigten Geschehen im Fernsehen distanzieren will. Reality-TV „trägt […] zu einer Spaltung der Gesellschaft bei“ . Die Zweitklassengesellschaft findet jetzt auch im medialen Kontext statt. Der thematisch interessierten Bevölkerungsgruppe fehlen zunehmend die Chancen auf einen tatsächlichen Auf-/Ausstieg aus ihrer scenario. Sie schauen Reality-TV aus praktischen Motiven: Wie entkomme ich meiner materiellen und immateriellen Armut?

Show description

Read more

Download Hans Christoph Kaergel - Hockewanzel (German Edition) by Matthias Krause PDF

By Matthias Krause

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Theaterwissenschaft, Tanz, observe: 1,5, Universität Leipzig (Theaterwissenschaft), Sprache: Deutsch, summary: Diese Hausarbeit setzt sich mit dem Volksstück „Hockewanzel“ von Hans Christoph Kaergel auseinander, welches 1934 entstand.

Im ersten Hauptteil wird der Autor vorgestellt. Außerdem wird zum besseren Verständnis auf die politische scenario zu Beginn des 19. Jahrhunderts eingegangen, da das Volksstück „Hockewanzel“ in der Zeit von 1806 bis 1809 spielt. Im zweiten Hauptteil wird der Inhalt des Stückes „Hockewanzel“ und die Hauptfigur „Wenzel Hocke“ genauer betrachtet. Zum Schluss folgt eine Interpretation des Werkes. Dabei stellt sich die Frage, wie sehr die politische scenario während des Entstehungsjahres auf den Autor einwirkte? Diese Frage soll bei der Interpretation genauer betrachtet und beantwortet werden.

Die komplette Ausarbeitung wurde nach den Hinweisen von Tobias Liebert „Zitieren und Belegen von Quellen - Hinweise zur formalen Gestaltung wissenschaftlicher Arbeiten“ geschrieben.

Show description

Read more

Download Gentrification - Entstehung, Auswirkungen und zukünftige by Christian Timmermann PDF

By Christian Timmermann

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, notice: 1,7, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, Sprache: Deutsch, summary: 1 Einleitung
Der Prozess der Gentrification, additionally die Aufwertung innenstadtnaher Wohngebiete, ist
bereits seit Jahren ein dominantes Thema in den verschiedensten wissenschaftlichen
Disziplinen, aber vor allem in der Stadtgeographie und -soziologie. Der Verlauf des
Prozesses und seine Entstehung wurde seit seinem Aufkommen in den 1960er Jahren
intensiv erforscht und es wurden Versuche unternommen das Phänomen modellhaft zu
erklären und darzustellen. Trotzdem ist das Thema nach wie vor aktuell und brisant.
Ursprünglich stammt der Begriff aus Großbritannien als erste Verdrängungs- und Aufwertungsprozesse
in London beobachtet wurden. Die prominentesten Beispiele
stammen jedoch aus Städten in Nordamerika. Dort wurde auch die Forschung in den
1970er Jahren auch vorangetrieben ,aber heute ist Gentrification ein globales Phänomen.
Ziel dieser Arbeit ist es, die theoretischen Grundlagen zum Verständnis des
Gentrification-Prozesses darzustellen. Dazu wird der Begriff zunächst definiert und abgegrenzt.
Weiterhin sollen die bisher existierenden und gängigsten Modelle und Theorien
zum Verlauf und zur Erklärung des Prozesses erläutert werden. Anschließend soll
die Entstehung, der Verlauf und die Auswirkungen anhand von Fallbeispielen aus der
Stadt long island veranschaulicht werden. Dabei ist vor allem der Stadtteil Harlem,
welcher sich zu einem Wohnstandort einer wohlhabenden Mittelschicht entwickelt, als
eines der bekanntesten Gentrification Gebiete, im Fokus der Betrachtungen. Weiterhin
wird auf die neueste Entwicklung eingegangen, welche ein gänzlich neues Ausmaß
eines Aufwertungsprozesses zeigen, nämlich die sogenannte Super-Gentrification, in
Zuge derer sogar bereits aufgewertete Gebiete weitere Aufwertungsmaßnahmen erfahren.
Zur Illustrierung dieses Phänomens dient das Stadtviertel Brooklyn Heights im
Stadtteil Brooklyn.

Show description

Read more